Nachtflugverbot-Leipzig.de

Messstationen IG Nachtflugverbot Leipzig/Halle e.V.

Pressemitteilung 01/17


Gesundheitsschutz muss Vorrang vor Wirtschaftsinteressen haben
Nachtfluglärm reduzieren -
Nachtruhe durchsetzen

Presseerklärung 01/17

Netzwerk "Zukunft Leipzig"


Netzwerk "Zukunft Leipzig"Viele Initiativen - ein Ziel.
Wir ziehen alle an einem Strang!
Warum verweigert sich der Flughafen?

Netzwerk "Zukunft Leipzig"

Aktuelles Infoblatt Nr. 16


Unser Infoblatt Nr. 16 bietet Ihnen in stark gekürzter Form die wichtigsten und aktuellen Informationen (Stand: 13.04.2015; PDF 180 kb)

IG-Infoblatt

Fluglärm-Messerwerte


Die IG Nachtflugverbot hat mit Hilfe vieler Unter­stützer ein eigenes Messstellennetz aufgebaut. Hier werden rund um die Uhr die Flug­lärm­pegel gemessen und online veröffentlicht.

Fluglärm-Messstationen

Pressemitteilungen

fast zeitgleich mit der Pressemitteilung der IG Nachtflugverbot Leipzig/ Halle e.V. Nr. 01/2017 (siehe hier) erschien auch die



PRESSEMITTEILUNG

der Universitätsmedizin Mainz vom 17. Februar 2017:

Durchbruch bei Lärmforschung

Neue Studie der Kardiologie der Universitätsmedizin Mainz entschlüsselt Mechanismen, die für Gefäßschäden infolge von Fluglärm verantwortlich sind. Fluglärm führt langfristig zu einer vermehrten Ausbildung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

... mehr lesen (zur Homepage der Universitätsmedizin Mainz)

Abschiedsworte

Trauer - Fotograf: Tomas Wolter, Quelle Pixabay.com



Liebe Vereinsmitglieder,


in der zweiten Februarwoche erhielten wir die bestürzende Nachricht vom Tode unseres langjährigen Mit­glie­des Manuela Miering. Eine Nachricht, die uns tief be­trof­fen macht. Frau Miering war ein sehr aktives Mitglied in der IG Nacht­flug­ver­bot Leip­zig/Halle e.V.. Wir werden sie sehr ver­mis­sen.

"Menschen treten in unser Leben und begleiten uns eine Weile.
Einige bleiben für immer, denn sie hinterlassen ihre Spuren in unseren Herzen."


Unsere Gedanken und unser Mitgefühl sind bei den Angehörigen.

Vorstand der IG Nachtflugverbot Leipzig/Halle e.V.


Danke Manuela Miering

manuela Miering


Liebe Vereinsmitglieder,

Frau Miering war immer eine Stütze des Vereins. Über lange Jahre hat Sie uns aktiv zur Seite ge­stan­den. Ihre herzerfrischende Art, mit dem Thema Fluglärm umzugehen, brachte stets Ab­wechs­lung in unsere Tagungen. Auch als Mit­or­ga­ni­sa­to­rin der Ökofete in Leipzig wird sie uns in guter Er­in­ner­ung bleiben.

Ihre Gastgebereigenschaften für unsere Treffen waren ein­ma­lig. Immer wenn es nötig war, stellte sie uns Ihre Räume in der Pension zur Verfügung. Ohne auf die Uhr zu schauen, war sie für den Verein da und leistete mit großem Einsatz ihren Beitrag.

Der Vorstand hat beschlossen, ein Spendenkonto für die Hinterbliebenen einzurichten. Wenn Sie, liebe Leser, etwas beitragen wollen, überweisen Sie bitte auf das Konto des Vereins (siehe hier) mit dem Hinweis "Spende für Manuela Miering".

Wir bedanken uns noch einmal bei allen aktiven Mitgliedern und Partnern für die in der Ver­gang­en­heit geleisteten Arbeiten. Ohne Euch würde der Verein nicht existieren können.

Peter Richter
Vorstand der IG Nachtflugverbot Leipzig/Halle e.V.

Stimmen der Betroffenen

Ich setze mich für ein Nachtflugverbot ein, weil ...


Volker D.: Wer ist wichtiger, der Mensch oder der Kommerz? Die Menschen siedeln hier bereits seit über 1.000 Jahren und bis vor wenigen Jahren auch in relativer Ruhe. Der Flugverkehr ist dagegen sehr jung, die Belastungen der hier lebenden Menschen durch den Flugverkehr werden zunehmend unerträglich. Nicht einmal mehr nachts kommt der Mensch noch zur Ruhe, der Flüglärm, vor allem in den Nachtstunden, hat ein nicht mehr hinnehmbares Maß erreicht. Schluss mit dem Lärm durch den Flughafen in den Nachtstunden, Schluss mit der kurzen Südabkurvung Richtung Leipzig! Bürger wacht auf und wehrt Euch! Abwahl der Politiker, die über die Köpfe derer, die hier leben und arbeiten, hinweg entscheiden, was gut und wichtig ist, ohne die Menschen in den Entscheidungsprozess mit einzubeziehen und auf deren Anliegen und Interessen einzugehen.

Kundgebung und Demo in Schkeuditz

"Tag gegen Lärm" am Mittwoch, dem 29. April um 17:00 Uhr
auf dem Schkeuditzer Markt ("Wanne")






SCHKEUDITZ:Triebwerksprobeläufe nun auch nachts im Freien? Sollen zukünftig alle noch viel mehr Lärm in der Nacht ertragen? Das nehmen wir nicht hin. Anlässlich des "Tag gegen Lärm" am Mittwoch, den 29.04.2015 demonstrieren wir in Schkeuditz und zeigen, dass wir das nicht weiter ertragen wollen. Wir wehren uns, wir lassen uns das nicht länger gefallen! Kommt und seid dabei, wenn Euch der Lärm nicht Schnuppe ist!

Atomuhr
Kalender