Nachtflugverbot-Leipzig.de

Messstationen IG Nachtflugverbot Leipzig/Halle e.V.

Aktuelles von der IG Nachtflugverbot


AKTUELL

Pressemitteilung

Klageverhandlung: Endlich wurde der Verhandlungstermin der Klage vor dem BVG in Leipzig für den 28.04.2016 um 10:00 Uhr anberaumt. Kommen Sie zur Verhandlung!

Presseerklärung 03/16

Nachtflugverbot

Der Arbeitskr. Hallesche Auen­wälder zu Halle (Saale) e.V. (AHA) fordert eine sofortige Umsetzung eines Nachtflug­ver­bo­tes für den Flughafen Leipzig/Halle.

Zum Zeitungsartikel

Aktuelles Infoblatt

Unser aktuelles Infoblatt Nr. 13 bietet Ihnen in stark gekürzter Form die wichtigsten und aktuellen Informationen
(Stand: 01.11.2012; PDF 670 kb)

IG-Infoblatt

Die neue Homepage

Zum Jahresanfang 2013 wurde die neue Homepage der IG Nachtflugverbot Leipzig/Halle e.V. online gestellt. Den Besucher erwartet ein modernes Design und eine klare Struktur.

Die neue Homepage

Pressemitteilung

Keine Steuereinnahmen, son­dern nur Verluste: Der Flughafen Leipzig/Halle "erwirtschaftet" nur Verluste! Abrechnungsjahr 2010: 45 Millionen Defizit (verbrauchte Steuergelder)

Presseerklärung 05/12

Scheingefechte

Hinhaltetaktik: Seicht formulierte Anträge, wenig überzeugend vorgetragene Vorschläge, nicht kontrollierte Umsetzung: Die Liste der Hilflosigkeiten wird immer länger.

Zum Zeitungsartikel

Alte, gefährliche Kisten bei DHL

ES IST EINE SCHANDE! IT'S A SHAME!

Sie sind laut, sie machen Dreck, sie verbrennen Unmengen an Kerosin,
sie hinterlassen gefährliche Rußpartikel, sie sind völlig überaltert.


Die Rede ist von uralten russischen Turbopropellermaschinen. Die relativ kleinen Antonov 12 und 26 machen Lärm wie die Großen! Aufgrund ihres Alters ist der Sicherheitszustand der russischen Kleinfrachter als bedenklich einzustufen.

Alte Kisten bei DHL

Dreckschleudern bei DHL



WIR FORDERN: DIESE LÄRMMASCHINEN MÜSSEN WEG !!!


Auf den Flughäfen der Vereinigten Arabischen Emirate, ja selbst an russischen Flughäfen dürfen diese alten Maschinen nachts nicht mehr verkehren. Ihr Flugbetrieb wurde dort von den zuständigen Behörden verboten.

In Leipzig/Halle will man davon nichts wissen. Die Verantwortlichen ver­schlie­ßen ihre Augen vor diesem offensichtlichen Problem.


Die hier in Leipzig/Halle verkehrenden Kleinfrachter vom Typ Antonov 12 und 26 durchdringen mit ihrem tieffrequenten Schall fast ungehindert alle Lärmschutzeinrichtungen. Am Tag und in der Nacht. Damit verschlimmern sie die ohnehin schon extreme Lärmbelastung der Anwohner.

Während die Menschen in Leipzig für jedes Kraftfahrzeug eine grüne Feinstaubplakette benötigen, dürfen diese lärmenden Kleinfrachter ihre gefährlichen Rußpartikel über der gesamten Stadt großflächig verteilen.

Die IG Nachtflugverbot Leipzig/Halle e.V. fortert gemeinsam mit allen anderen Initiativen im Netzwerk "Zukunft Leipzig" DHL unmissverständlich auf, den Einsatz dieser alten Maschinen aufzugeben und sicherere und leisere Maschinen zu benutzen! Dieser Schritt ist längst überfällig!!!

Das ist keine Frage des guten Willens oder des Umweltgedankens, sondern eine zwingende Notwendigkeit im Sinne der Sicherheit und des einfachsten Lärmschutzes! Selbst eine "freiwillige" Verschrottung der AN-26 bis 2015 ist viel zu spät! Auch die AN-12 muss sofort ausgemustert werden!

DHL in die Pflicht nehmen, Lärm und Dreck nicht länger dulden!





Die Fluglärmkommission Leipzig

lässt sich derweil von DHL auf der Nase herum tanzen und gibt sich selbst mit völlig unklaren Ausreden der Fluggesellschaft European Air Transport Leipzig (EAT) zufrieden. Im Potokoll heißt es später:

"Bezüglich der Ausmusterung der Antonow AN-12 stellte EAT dar, dass intensiv nach einer Möglichkeit gesucht wird, diesen Flugzeugtyp baldmöglichst zu ersetzen. Die Nennung eines genauen Zeitpunktes gestaltet sich jedoch schwierig, da insbesondere bei den Themen Verkehrsrechte und Slots Entscheidungen auf inter­natio­naler Ebene ausstehen, die EAT nicht beeinflussen oder beschleunigen kann."

Ähnliche Aussagen haben wir 2004 schon vom damaligen DHL-HUB-Leipzig-Geschäftsführer Michael Reinboth gehört.

Geändert hat sich seit dem nichts.

Pressemitteilung 01/17


Gesundheitsschutz muss Vorrang vor Wirtschaftsinteressen haben
Nachtfluglärm reduzieren -
Nachtruhe durchsetzen

Presseerklärung 01/17

Netzwerk "Zukunft Leipzig"


Netzwerk "Zukunft Leipzig"Viele Initiativen - ein Ziel.
Wir ziehen alle an einem Strang!
Warum verweigert sich der Flughafen?

Netzwerk "Zukunft Leipzig"

Aktuelles Infoblatt Nr. 16


Unser Infoblatt Nr. 16 bietet Ihnen in stark gekürzter Form die wichtigsten und aktuellen Informationen (Stand: 13.04.2015; PDF 180 kb)

IG-Infoblatt

Fluglärm-Messerwerte


Die IG Nachtflugverbot hat mit Hilfe vieler Unter­stützer ein eigenes Messstellennetz aufgebaut. Hier werden rund um die Uhr die Flug­lärm­pegel gemessen und online veröffentlicht.

Fluglärm-Messstationen

Atomuhr
Kalender